Europa-Puzzle der Bundeszentrale für politische Bildung
Lernspiele bringen Spaß in das sonst recht trockene Pauken und sorgen dadurch unter Umständen sogar dazu, dass das Gelernte besser hängen bleibt. Lernspiele gibt es für fast alle Fächer: Mathe, Deutsch, Englisch und Erdkunde… Bei letzterem könnte ein kleines Puzzle der Bundeszentrale für politische Bildung helfen, dass die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union spielerisch näher bringt.

Worum geht es im Spiel?

Das Europa-Puzzle wird online kostenlos von der Bundeszentrale für politische Bildung zur Verfügung gestellt. Aufgabe der bpb ist, den Bürgern der Bundesrepublik politische Sachverhalte näher zu bringen. Zu diesen Sachverhalten gehört natürlich auch die Europäische Union, zu der die Bundesrepublik Deutschland seit der EU-Gründung 1992 gehört.

Wer außer Deutschland noch Mitglied der Union ist, kann in dem Puzzle gelernt werden. Dort werden die Umrisse von 28 Staaten wie bei einem Puzzle in eine leere Europakarte eingesetzt. Das Ziel ist, alle Mitgliedsstaaten nahtlos unterzubringen.

Die Regeln des Online-Spiels

Per Mausklick zieht der Spieler nach und nach die einzelnen Mitlgiedsstaaten auf die entsprechenden Teile der Europakarte. Ist der gewählte Platz richtig, so rastet das Puzzleteil automatisch ein. Dann kann mit dem nächsten Staat weitergemacht werden. Platziert man den Staat an der falschen Stelle, kehrt der Staat in die Puzzleteilauswahl zurück und kann erneut platziert werden. Begrenzungen wie ein Zeitlimit oder einen Fehlerzähler gibt es nicht, gespielt wird einfach so lange, bis der/die Spieler/in die richtige Lösung gefunden hat.

Für wen ist das Europa-Puzzle geeignet?

Da die Regeln des Spiels recht offen und einem 28-teiligem Puzzle ähnlich sind, kann das Spiel im Grunde bedenkenlos von jeder Altersklasse gespielt werden, idealerweise von Kindern und Grundschülern ab dem Alter 6-8. Für Lernzwecke ist das Puzzle besonders geeignet, da mit jedem auszuwählenden Staat auch ein paar interessante Infos zu lesen sind, so zum Beispiel die Größe des Staatsgebietes, Landeshauptstadt und Einwohnerzahl.

Guter Spaßfaktor, aber wenig Langzeitspaß

Das Europa Puzzle der bpb macht das, was ein Puzzle tun soll. Es stellt einige Teile zur Verfügung, die zu einem Gesamtbild zusammengefügt werden sollen, mit einer Karte der Europäischen Union als Motiv. Das Interface ist übersichtlich und kindgerecht, die abgelegten Teile landen da wo sie sollen, wenn sie dementsprechend platziert werden. Abseits davon mangelt es aber ein bisschen an Präsentation. Sowohl bei der richtigen als auch bei Fehlplatzierung eines Staates würde man erwarten, dass es irgendeine Art Feedback gibt, ein Warnton, kleine Animationen oder Punkte vielleicht.

Stattdessen plätschert das Spiel aber etwas dahin, bis man das Puzzle abschließt und eine kurze Gratulationsnachricht präsentiert kriegt. Insgesamt wird man mit dem ganzen Puzzle je nach Wissensstand etwa 10 bis 15 Minuten beschäftigt sein, in denen das Spiel zwar unterhält, aber einmal abgeschlossen macht eine Wiederholung des Puzzles natürlich wenig Sinn. Es sei denn, innerhalb der Spielzeit ist ein weiterer Staat der EU beigetreten.

Test-Fazit: Online spielen 2.0

Das Europapuzzle der bpb ist eine nette Idee, mit der Kinder und Schüler die Mitgliedsstaaten der EU spielerisch lernen können. Neben dem Puzzle steckt das Spiel voller interessanter Informationen über die Mitgliedsstaaten und bietet damit viel Lernpotenzial. Etwas enttäuschend ist dagegen die recht minimalistische Präsentation, die Herausforderungen wie ein Zeitlimit oder einen Punktezählern den Spielern selbst überlassen. Für ein einmaliges Durchspielen eignet sich das Europa Puzzle aber allemal.